Sonntag, 26. Februar 2017

Die 5 Ultimativen Fragen ...

letztes Jahr habe ich auf der Buchmesse in Frankfurt die liebe Bloggerin von trallafittibooks kennengelernt und mit ihr kurz danach eine gemeinsame Aktion ausgedacht:

                           *** 5 Fragen von Bloggerin an Autorin und umgekehrt ***

Lest selbst und erfahrt mehr über eine tolle Bloggerin und umgekehrt über mich als Autorin und meine neue Dystopie Water Love.
Ich hoffe, ihr habt Spaß dabei! 😃
Eure Marion

 
Unter diesem Link könnt ihr das kleine 5-Fragen-Interview lesen, das Nicci von trallafittibooks mit mir geführt hat: Vorstellung Marion Hübinger - Water Love. 
Und hier kommen meine 5 Fragen: 


         5 Fragen, die ich einer Bloggerin immer schon mal stellen wollte



 
1.                Viele Blogger schreiben mittlerweile Bücher? - Hast du das auch geplant?
Auf gar keinen Fall. Ich bin dafür leider nicht kreativ genug und überlasse das Schreiben lieber denen, die es können. Ich lese und rezensiere es dann, mache Fotos vom Büchlein und erfreue mich daran. Das kann ich besser. :-D
2.                Fällt es dir schwer, eine schlechte Rezi zu schreiben?
Manchmal tut es mir schon ein wenig leid, wenn ich vieles zu kritisieren habe. Aber es hilft ja auch niemandem, wenn ich unehrlich bin, ein Buch empfehle und Leser letztendlich enttäuscht sind.
Ich bin zwar ehrlich, aber nicht gemein. Ich versuche stets auch etwas positives zu benennen, um die Arbeit, die sicherlich in dem Werk steckt wertzuschätzen, und Fehlgriffe nicht nur zu „verreißen“.
3.                Wie viele Bücher liest du nicht  (!!) zu Ende?
Das kommt nicht so oft vor. Ich glaube, im letzten Jahr waren es ca. 5. Meistens lag es dabei am Schreibstil, mit dem ich nicht warm geworden bin, beispielsweise aufgrund vieler Wiederholungen (von Ausdrücken, aber auch von Handlungen).
4.                Wenn du ein Tier wärest, welches?
Ich glaube, ich wäre ein richtig gutes Faultier. Oder eine Wohnungskatze. Aber nur, wenn der Mensch, den ich mir „halte“, nett ist!
5.                Wenn die Erde nicht mehr bewohnbar wäre, welche 3 Bücher würdest du auf einen fernen Planeten mitnehmen?
Wenn möglich meinen Kindle. Und einen Harry Potter Band, da er mir ein Gefühl von Zuhause vermittelt. Am besten einen illustrierten, damit ich mich zusätzlich an den schönen Bildern erfreuen kann. Außerdem würde ich mein Bullet Journal (ist ja auch irgendwie ein Buch) mitnehmen, für Notizen.



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen